Kalk-Stabilisierung

WoR „Weichfühlwasser ohne Regeneration“
Basierend auf dem Versuchsaufbau DVGW W 512 wurde dem hydrophilen (wechselwirkend) Katalysatormaterial Filtersorb SP 3 eine hervorragende Wirksamkeit von 98,9% bescheinigt.

Dieser Wert von 98,9% gewinnt erst richtig an Bedeutung, wenn man ihn mit einer klassischen Enthärtungsanlage (Ionenaustauscher) vergleicht. Bei einer Rohwasserhärte von 24° dH und einer Verschnitt Härte von 8° dH lautet das Ergebnis NUR 66%!

Zusätzlich spart der WoR Kunde den Salzverbrauch, das Rückspülwasser für die Regeneration, Dosierwirkstoff bei nachgeschalteten Dosiergeräten, sowie die jährliche Wartung ganz abgesehen von der Erhöhung des Natriumwertes im Trinkwasser (Bluthochdruck)

FAWATEC

WoR-Systeme

Bei einem Wasserverbrauch von 250 m³/Jahr und einer Wasserhärte
von 20°dH fließen rund 100 kg Kalk durch die Trinkwasserleitungen


  • Ohne Stromanschluß, ohne Rückspülwasser, ohne Abfluß
  • Ohne Regeneriermittelverbrauch, ohne Dosierchemikalien
  • Einsetzbar bei allen bekannten Rohrleitungsmaterialien z.B. verzinkt, Kupfer, Edelstahl, Mehrschicht-Verbund oder Kunststoffrohr


Chemische Veränderungen im Trinkwasser sollten unseres Erachtens ausschließlich dort durchgeführt werden, wo sie unvermeidbar und sinnvoll sind.


WoR Systeme in Durchfluss-Mengen von 1 bis 50 m³/h kurzfristig lieferbar



Ausführliche Unterlagen können Sie über unser Anfrageformular abrufen.

Durchfluss bis 12 m³/h
Durchfluss ab 13 m³/h



© 2020 Kontakt